Schulzentrum Stutensee - Sanierung mit 1,2 Mio. €

Schulen

Schulzentrum - Sanierung mit 1,2 Mio. €

Ein wesentlicher Umbau- und Sanierungsschwerpunkt lag in diesem Jahr beim Schulzentrum Stutensee. Hier wurden viele größere aber auch kleinere Einzelmaßnahmen realisiert.

So konnte nun die begonnene Sanierung der WC-Bereiche abgeschlossen werden. Dabei wurden neben der kompletten Wasser- und Abwasserinstallation auch alle Wand- und Bodenbeläge sowie die Beleuchtung erneuert. Insgesamt wurden hier rund 300.000 Euro investiert.

Einen weiteren Schwerpunkt bildete der Umbau der Chemie-Lehrsäle des Thomas-Mann-Gymnasiums. Hier wurden bei einem Investitionsvolumen von ebenfalls 300.000 Euro die Räumlichkeiten entsprechend den Anforderungen des Bildungsplanes umgebaut. In der Umsetzung dieser Maßnahme wurden die aktuellen Vorschriften hinsichtlich Lüftung, Beleuchtung und Akustik berücksichtigt. Dies schafft, genauso wie die neue Möblierung, eine völlig neue Lernumgebung.Nach über vierzig Jahren war es weiterhin notwendig, im Bereich der Treppenhäuser Anpassungen an die heutigen Standards vorzunehmen.

Das neue Treppengeländer entspricht nun nicht nur den neuesten Verordnungen, sondern sorgt mit dem erneuerten Treppenbelag für ein modernes Erscheinungsbild des Treppenhauses. Die Sanierung der weiteren Treppenhäuser soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden. Insgesamt wurden für diese Maßnahme 60.000 Euro investiert.

Ein wichtiges Bauteil an einem Gebäude ist das Dach. Aufgrund der Größe der Gesamtfläche – immerhin knapp 7.500 qm – hat man sich aus verschiedenen Gründen für eine Aufteilung in vier Bauabschnitte entschlossen, wovon der erste Dachabschnitt mit 2.700 qm in diesem Jahr komplett saniert wurde. In der Umsetzung wurde die Qualität der Dachdämmung derart gewählt, dass es möglich wurde, aufgrund des hervorragenden Dämmwertes ein zinsgünstiges KfW-Darlehen zu erhalten. Dies war bei der Finanzierung dieser Maßnahme mit einem Gesamtinvest von 450.000 Euro ein wichtiger Baustein.

Oberbürgermeister Klaus Demal freute sich, dass ergänzend zu diesen vielen Maßnahmen auch die Sternwarte auf dem Dach des Schulzentrums angegangen werden konnte, wofür er neben dem städtischen Beitrag Spenden in Höhe von einigen zehn Tausend Euro vermitteln konnte.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 1,2 Mio. Euro in das Schulzentrum investiert.