Mitteilungen der Verwaltungsstelle Friedrichstal in der 51. Kalenderwoche 2017

Friedrichstal

Weihnachtsgruß des Ortsvorstehers

Sehr geehrter Damen und Herren,

ein ereignisreiches Jahr in unserem Friedrichstal neigt sich dem Ende zu. Es war viel los – der einzigartige Marktplatz stand mehrfach im Mittelpunkt unserer Veranstaltungen. Ganz besonders begeistert hat mich die positive Zusammenarbeit mit den Vereinen und den vielen anderen Helferinnen und Helfer im Ort; das ist keine Selbstverständlichkeit – herzlichen Dank dafür.

Das Neubaugebiet „Wohnen mit der Sonne“ entwickelt sich, große Investitionen in Schule und Kindergärten wurden realisiert und zahlreiche weitere Themen haben das politische Jahr in Friedrichstal begleitet. Ich persönlich bin mit der Entwicklung und den Aktivitäten in Friedrichstal sehr zufrieden. Ich hoffe, dass auch Sie ein positives Fazit für 2017 ziehen können. 

Ihnen allen wünsche ich eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch in das neue Jahr und viel Glück und Gesundheit.

Viele Grüße von Ihrem Ortsvorsteher

 

Rückblick auf den Friedrichstaler Weihnachtsmarkt

Samstags kalt und trocken - sonntags erst kalt und viel Schnee, dann wärmer mit Regen. Beim Wetter war dieses Jahr somit fast alles dabei! Und wieder sind viele Besucher aus nah und fern zu uns gekommen, um unseren Weihnachtsmarkt zu genießen. Das war wieder topp und spornt an! Auf diesem Weg möchte ich mich nochmal bei allen bedanken, die  zum Gelingen beigetragen haben. Es steckt unheimlich viel dahinter, bis eine solche Veranstaltung läuft und es hat wieder prima geklappt.

Besonders bedanken möchte ich mich bei unserer Schule, der evangelischen Kirche und dem Posaunenchor sowie den Solisten, den Aktiven im Heimatmuseum und allen Standbetreibern – egal ob gewerblich oder ehrenamtlich – sowie bei den Vereinen und allen Aktiven auf und neben der Bühne. Herzlichen Dank auch an die zahlreichen Sponsoren!

Besonderen Dank auch an die fleißigen Helfer aus dem Bauhof, an unseren ehemaligen Wassermeister Fritz Hoffmann und unseren Elektriker Thomas Hornung sowie meinen Kolleginnen vom Bürgerbüro.

Herzliche Grüße und eine schöne Adventszeit Ihnen allen.

Lutz Schönthal

-Ortvorsteher-

 

Aktuelles aus dem Ortschaftsrat 

Zur letzten Sitzung des Jahres traf sich der Ortschaftsrat am Mittwoch, 13. Dezember.

Altglasentsorgung

Hierbei stand das Thema Altglasentsorgung auf der Tagesordnung. Vorausgegangen waren zahlreiche Beschwerden von Gewerbetreibenden und Bürgerinnern und Bürgern, dass die Altglascontainer oftmals überfüllt sind. Leider hat sich daraus dann die Situation ergeben, dass Altglas auf oder neben den Containern abgestellt wurde, was nicht nur optisch unschön aussieht sondern auch noch Gefahren mit sich bringt – Stichwort: Glassplitter. Von Seiten der Stadtverwaltung wurde die Entsorgungsfirma dringend um ein Gespräch gebeten, welches am 5. Dezember stattfand. Ergebnis ist, dass aus logistischen Gründen die Leerungshäufigkeit (alle zwei Wochen) nicht erhöht werden kann. Leider kam es bei den Leerungen auch zu Ausfällen aufgrund von Personalengpässen und technischen Problemen. Vorschlag der Entsorgungsfirma ist, an den stark frequentierten Orten die Zahl der Container zu erhöhen. Dies befindet sich aktuell in der Abstimmung mit den jeweiligen Grundstückseigentümern. Zudem wird sich die Entsorgungsfirma bemühen, alte oder unschöne/verschlissene Glascontainer durch neue zu ersetzen.

Wichtig erscheint mir jedoch nochmals der Hinweis an die Bevölkerung, das Altglas aus den oben bereits genannten Gründen nicht auf oder neben überfüllte Container zu stellen. Insgesamt gibt es in Friedrichstal neun (!) Stellplätze für Altglascontainer, teilweise in der Nähe der oft überfüllten.

Hier die Containerstandplätze:

Wallonenstraße (Edeka), Robert-Koch-Straße (gegenüber ehem. Apotheke), Grabener Straße (dortiger Parkplatz), Brunnenfeldstraße (bei der Grünabfall-Sammelstelle), Karlsfeldstraße (bei Getränke Sauder), Heinrich-Hertz-Straße (Parkplatz Penny/Hagebaumarkt), Am Waldfestplatz (gegenüber Sängerhalle), Parkstraße-Ost (bei Haltestelle Mitte), Heidelberger Ring (Parallelfahrbahn).

CarSharing in Friedrichstal?

Die Fa. Stadtmobil CarSharing GmbH&CoKG hat mitgeteilt, dass es bislang noch keine konkrete Planung für Friedrichstal gab. Aufgrund zahlreicher Interessenten, welche sich bei mir gemeldet haben, wird geprüft, ob es nicht doch Sinn macht, einen Standort in Friedrichstal einzurichten. Als möglicher Stellplatz des Fahrzeugs wurden die Parkplätze bei der Haltestelle Saint Riquier-Platz oder Friedrichstal-Nord angeregt.

Grundsätzlich werden laut Aussage der Fa. Stadtmobil zukünftig nur noch Kommunen ab 40.000 Einwohner berücksichtigt. Da es in Stutensee jedoch schon Standorte gibt, werde man die Anregung für den Stadtteil Friedrichstal prüfen.  Car-Sharing-Interessierte werden gebeten (sofern noch nicht geschehen), mir ihren Bedarf per E-Mail  an lutzschoenthal@aol.com mitzuteilen.      

 

In eigener Sache:

Samstag, 23. Dezember, 15 Uhr:  Glühwein und Selbstgebackenes vom Ortsvorsteher vor dem Bürgerbüro

Als Ortsvorsteher wurde ich ja am 11. November 2017 vor dem Narrengericht angeklagt. Der Friedrichstaler Weihnachtsbaum und insbesondere dessen offizielle Einweihung im Hochsommer wurden mir vorgeworfen. Trotz meiner Verteidigung kam es zur Verurteilung: Glühwein und von mir selbstgebackenes Weihnachtsgebäck für die Bevölkerung.

In Absprache und mit Unterstützung durch den Elferrat des MGV Liederkranz wird dies am Samstag, 23. Dezember 2017, 15 Uhr vor dem Bürgerbüro in der Berliner Allee stattfinden. Kommen Sie einfach vorbei – vielleicht mit eigener Tasse – und Sie bekommen von mir (selbstverständlich kostenlos) einen Glühwein eingeschenkt und können sich ein Urteil über meine Backkünste machen.

Ich freue mich auf Sie und sage schon heute ein großes Dankeschön in Richtung Elferrat!

 

Mit freundlichen Grüßen

Lutz Schönthal -Ortsvorsteher-