"Kinder haben ein Recht darauf, in einem höchstmöglich positiven Umfeld aufzuwachsen"

Kinder & Jugendliche

Informationsveranstaltung im "Regenbogen"

Nachdem bereits zu Beginn des Kindergartenjahres 2015/2016 im Kindergarten "Regenbogen" im Stadtteil Friedrichstal eine separate Kleinkindgruppe eingerichtet wurde, war auch die Herstellung einer bedarfsgerechten Räumlichkeit erforderlich. Zusätzlich ist eine Erweiterung sowie eine umfangreiche Sanierung des Kindergartens in Planung. Diese ist insbesondere aufgrund der moderat steigenden Nachfrage nach Betreuungsplätzen in Stutensee notwendig.

Vergangene Woche konnten sich interessierte Eltern gemeinsam mit ihren Kindern über die geplanten Neuerungen informieren und gleichzeitig die bereits umgebauten Räumlichkeiten bestaunen.

Nachdem die Gäste durch eine Gesangseinlage der gut gelaunten Kinder begrüßt wurden, stellte die planende Architektin Nicole LaCroix die kommenden Änderungen vor. "Kinder haben ein Recht darauf, in einem höchstmöglich positiven Umfeld aufzuwachsen. Aus diesem Grund ist es für uns als Stadt von größter Priorität, alle Einrichtungen bedarfsgerecht zu halten und auszubauen" lobte Oberbürgermeister Klaus Demal die geplanten Neuerungen. Insgesamt investiert die Stadt Stutensee rund 1,2 Millionen Euro in die Sanierung und Erweiterung des Kindergartens.