Sporthalle Friedrichstal

Friedrichstal

Umfangreiche Investitionen in die Sporthalle

Ein Bild von den Baumaßnahmen in der Sporthalle Friedrichstal konnte sich jüngst Oberbürgermeister Klaus Demal machen.

Beginnend mit den Pfingstferien wurden in Friedrichstal die Umkleiden und Flurbereiche saniert. Der in die Jahre gekommene Noppenbelag in den Flurbereichen wurde ebenso erneuert wie der Bodenbelag der Umkleiden.

Ein Anstrich der Decken und Wände verleiht diesen Räumlichkeiten nun gemeinsam mit den neuen Bodenbelägen einen harmonischen Gesamteindruck. Als Neuheit wurde außerdem die Farbcodierung der Umkleidetüren eingeführt: zusätzlich zur Nummerierung sorgen unterschiedliche Farben für eine bessere Orientierung der Nutzer.

Außerdem wurde die Beleuchtung in diesen Bereichen auf Stand gebracht.Mit der Erneuerung der Boden- und Wandbeläge in den Umkleiden und Fluren haben vorerst die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen in der Sporthalle Friedrichstal ihren Abschluss gefunden. In den letzten 5 Jahren wurden die Dachabdichtung und die Lichtbänder der Halle erneuert, die Fenster- und Eingangstürelemente ersetzt und die Außenfassade gedämmt.Aber auch im Inneren wurde die Halle auf Stand gebracht.

Eine große Maßnahme war die Umstellung des Heizungssystems: So wurde die alte Warmluftheizung stillgelegt und durch Deckenstrahlplatten ersetzt. Durch diesen Umbau wurden die Energieeffizienz und der Nutzkomfort erheblich gesteigert. Im Rahmen dieser Umbaumaßnahme wurde ebenfalls die Beleuchtung erneuert, die nun den heutigen Anforderungen an die Beleuchtungsstärke entspricht.

Eine ballwurfsichere Metalldecke sowie eine moderne Beschallungsanlage wurden in diesem Zuge ebenfalls realisiert. Die in die Jahre gekommenen Prallwandbeläge wurden ebenso ersetzt wie die nicht mehr vorschriftsgemäßen Sprossenwände. Diese sind nun elektrisch hochziehbar und sorgen so für mehr Sicherheit im Sportbetrieb.

Der helle Anstrich der Innenwände verleiht der Halle einen modernen Charakter.Eine weitere umfangreiche Maßnahme war die Erneuerung der Trinkwasserinstallation und der Umbau der Dusch- und WC-Bereiche. Korrosionsschäden an den Leitungen sowie die Neufassung der Trinkwasserverordnung waren der Anlass, die Komplettsanierung der betroffenen Bereiche anzugehen. Ergebnis dieser Umbaumaßnahmen sind neu gestaltete Sanitärbereiche, die nun den heutigen Erfor-dernissen entsprechen und ein zeitgemäßes Erscheinungsbild haben. In diesem Zuge wurde auch ein barrierefreier Sanitärbereich realisiert.

Durch die umgesetzten Maßnahmen hat die Stadt Stutensee umfangreiche Investitionen in die Zukunft der Stadt und des Stadtteils Friedrichstal getätigt. Der Gemeinderat und die Verwaltung hoffen, dass die Nutzer sich diesem Umstand bewusst sind und entsprechend mit der Sporthalle umgehen.