„Als unsere Kirche abbrannte und die Welt in Flammen stand…“

Spöck

Bombardierung von Spöck vor 70 Jahren. Gedenkgottesdienst und Gedenkfeier am Sonntag, den 19. Oktober 2014.

 

evangelische Kirche Spöck

„Als unsere Kirche abbrannte und die Welt in Flammen stand…“

Am 19. Oktober 2014 jährt sich zum 70. Mal die Bombardierung Spöcks. Eine Katastrophe für viele Spöcker Bürger, denn Wohnhäuser und Scheunen sind an diesem Tag abgebrannt, ebenfalls der Konfirmandensaal und die historische Kirche mit dem Zwiebelturm. Pfarrer Urban schlug nach dem Krieg vor, diesen Tag immer besonders zu begehen: als Gottesdienst mit Gedenken. Im Laufe der Jahre hat sich diese Tradition verflüchtigt.

Doch zum 70. Jahrestag wollen wir diesem Wunsch wieder  nachkommen und am Morgen, des 19. Oktober, um 10.00 Uhr einen Gedenkgottesdienst in der evangelischen Kirche und am Abend um 18.30 Uhr eine Gedenkfeier im evangelischen Gemeindehaus halten mit Zeitzeugen, mit Professor Dussel (der auch die Spöcker Ortschronik schreibt) und mit der Musikschule.

Lassen Sie sich zu diesem besonderen Tag einladen!