Über uns - Über das Kult Café

Das Team

Haben Sie Lust dabei zu sein? Einfach anrufen oder vorbeikommen.

Team des Kult Cafés
Team des Kult Cafés

Kontaktaufnahme über die Agenda 21 (AG) Soziales

Nachfolgende Mitglieder der AG Soziales in Stutensee, die sich schwerpunktmäßig in der Familien- und Seniorenarbeit engagerieren, sind Ansprechpartnerinnen für Sie im Kult Café

Die AG Soziales bietet neben der Ansprach im Kult Café  gemeinsam mit der Katholischen und Evangelischen Kirche einen regelmäßigen Besuchsdienst bei Bewohnern des Seniorenzentrums Blankenloch eingerichtet (den "Freundeskreis Pflegeheim").

  • Ansprechpartnerinnen für Freundeskreis Pflegeheim:
    Erna Walk, Telefon 07244/92966 (ev. Kirche)
    Luitgard Mitzel Landbeck, Telefon: 07249/8360 (AG
  • Ansprechpartner für Sterbebegleitung und Hospitzdienst:
    Diakon Hubert Rauscher, Telefon 07244/92256 (kath. Kirche).
  • Gegründet und geleitet wird der Witwenstammtisch von
    Ursula Rettig, Telefon: 0721/3525314
  • Die ehrenamtliche Seniorengymnastik im Haus Edelberg und Pflegeheim Blankenloch leitet Erika Ratz, Telefon: 07249/4988.

Seit Mai 2007 organisiert die AG Soziales gemeinsam mit ehrenamtlich engagierten Bürgern das Familienzentrum Friedrichstal " Kult Café" im alten Rathaus in der Rheinstraße Ost 14 in Friedrichstal.

Entstehungsgeschichte

Das Cafe S7 Team der AG Soziales hat 2007 nach fast 15 Jahren seine ehrenamtliche Arbeit beendet.

Mit Eröffnung der neuen Mensa im Schulzentrum war es nicht mehr notwendig den Schülern ein Mittagessen im Juze anzubieten.

Die Café S7 Damen/ Herren (Montag und Dienstag: Mittagessen und Spiele) und ehemalige Mitglieder des Förderkreises Juze Stutensee bis 2001 (Offener Jugendtreff Montags, Aktionen wie: Seidenmalerei, Basteln, Englisch Vorbereitung auf Prüfung, Theater Schnapperdibix, Disco, Grillen mit Jugendlichen und Eltern)  sowie Jugendtreff  Frt´l (Kindertreff und offener Jugendtreff), wollten sich dennoch weiter im Ehrenamt betätigen und zu neuen Taten schreiten.

Zum einen beteiligten sich einige bei dem bestehenden  „Freundeskreis Pflegeheim“, die meisten anderen jedoch wollten gemeinsam ein Familienzentrum für Friedrichstal ins Leben rufen.

Es hatte sich bereits gleich ein Team für dieses Projekt zur Gründung gebildet.

Ab Mai 2007 konnte schon Donnerstags ein offener Kaffeetreff für alle Generationen im Raum des DRK Friedrichstal , Oskar-Hornung-Haus Maktplatz stattfinden.

Es wurden gleich Vorlesungen, Mathemäusekurs, Vorträge, Bastel- und Spielangebote geplant und umgesetzt.

Mit Eröffnung des Seniorenheims Haus Edelberg bezog das Familienzentrum die Begegnungsstätte der Stadt Stutensee.

Seit Herbst 2012 sind wir nun in eigenen Räumen im Alten Rathaus Friedrichstal, die uns die Stadt zur Verfügung gestellt hat.

Verantwortlich für dieses Familienzentrum sind die Teammitglieder.

Wir arbeiten ehrenamtlich und werden dabei von der Stadt Stutensee unterstützt.

Ansprechpartner*innen sind:
Beate Hauser (Agenda Soziales)
Luitgard Mitzel (Agenda Soziales)
Gaby Leidig (Agenda Soziales)
Martina Ross (Agenda Soziales)

Unser Leitbild

  • In der Agenda Soziales finden sich Bürgerinnen und Bürger der Großen Kreisstadt Stutensee zusammen, die sich in verschiedenen sozialen Bereichen engagieren.
  • In der Agenda Soziales kann jede Bürgerin und jeder Bürger mitarbeiten, welche sich in sozialen Bereichen engagiert und sich mit Ideen, Ratschlägen, Empfehlungen und sonstigen Aktivitäten einbringen.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agenda Soziales informieren sich über Angebote im sozialen Bereich der Stadt Stutensee und können so als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger an die entsprechenden kompetenten Einrichtungen und Büros weiter vermitteln.
  • Die Mitarbeit in der Agenda Soziales ist ehrenamtlich. Für die Mitarbeit können keine finanziellen Ansprüche geltend gemacht werden. Die Agenda Soziales verfügt über keine eigenen Haushaltsmittel.
  • Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Agenda Soziales treffen sich in der Regel zweimal im Jahr zu einer Besprechung und einem Gedankenaustausch, eventuell zu besonderen Veranstaltungen. Hierzu laden die Ansprechpartnerinnen bzw. –partner der Agenda Soziales ein.

Fair-Trade - Bio - Öko & Co

Fair-Trade-Bio-Öko&Co

Pioniere setzen Maßstäbe – hier in Friedrichstal

BNN Artikel vom 24.05.2018

Als Familienzentrum Kult Café wollen uns nicht länger damit abfinden, weiterhin unkritisch zur Ungerechtigkeit in der Welt, zur Umweltverschmutzung und zur Umweltzerstörung beizutragen. Eingebracht und forciert hat diesen Gedanken unserer Teammitglied Rolf Pessel und dieser Gedanke trägt nun Früchte.

Zeitlich und inhaltlich kam da auch der Hinweis des Ortsvorstehers Lutz Schönthal auf der Sitzung der Interessensgemeinschaft der Vereine (IGV) Friedrichstal vom 23.März 2018 gerade recht, dass im Sinne des Gedankens einer „Fair-Trade-Town“, bei Veranstaltungen im Vereinswesen zukünftig Wert darauf zu legen ist und auch entsprechende Akzente zu setzen sind, fair-gehandelte Produkte, wie z.B. Fair-Kaffee u.ä. anzubieten.

Das Familienzentrum Kult-Café geht noch einen Schritt weiter…

Neben dem Fair-Handel ist es uns wichtig, unseren ökologischen Fußabdruck in der Umwelt, den wir als INITIATIVE, die sich im bürgerschaftlichen ehrenamtlichen Engagement für alle Generationen einsetzt, so klein wie möglich ausfallen zu lassen. Vermeidung von Nano-, Mikro- und sonstigem Plastik, umweltschonende und nachhaltige Anbaumethoden, CO2-Reduzierung durch kurze Transportwege und so weiter sind also die Triebfedern dafür, dass:

Seit dem 1.Mai 2018 nach Möglichkeit nur noch solche Produkte bei uns eingesetzt werden:

  • Fair-Trade-Produkte (Kaffee, Tee, Zucker etc.)
  • Bio-Lebensmittel (Knabbereien, Milch etc.)
  • Bio-Nicht-Lebensmittel (Windeln, Strohhalme etc.)
  • Nahproduktion- und Recycelprodukte (Mineralwasser aus dem Schwarzwald etc.)
  • Flüssigkeiten nur in Glasflaschen (Mineralwasser, Kaffeesahne, Putz- und Reinigungsmitte etc.)

Unsere Einkaufsabteilung, z. Zt. bestehend aus den Teammitgliedern Beate Hauser und Petra Hensler, setzt alles daran, dieser anspruchsvollen Aufgabe stets gerecht zu werden. – Vielen, vielen Dank Euch Beiden.

--------------------------------------------------------

P.S.: Altbestände werden selbstverständlich noch verbraucht.

Für Anbietende von Kursen & Treffs

  1. Kurse und Treffs werden nur durch das Familienzentrum verbindlich genehmigt und veröffentlicht.
  2. Damit genügend Zeit für Werbemaßnahmen bleibt, ist in der Regel die Abstimmung zwischen Kurs- und Treffanbieter*innen 2-3 Monate vor Kursbeginn abgeschlossen.
  3. Teilnehmeranmeldungen erfolgen aus versicherungsrechtlichen Gründen über das Familienzentrum (Beate Hauser). Abweichungen hiervon sind nur nach Absprache möglich.
  4. Kursgebühren werden familienfreundlich gestaltet. Sie orientieren sich an bereits bestehenden Kostenstrukturen. Gebührenerhöhungen können sich im Rahmen der Inflationsrate bewegen. Gebühren werden einvernehmlich mit dem Familienzentrum bestimmt. Kommt es zu keiner Einigung, dann kann der Kurs nicht im Rahmen des Familienzentrum stattfinden.

Bitte beachten Sie die im Seitenbereich eingebundenen Informationen und Hinweise aufgrund der Corona-Situation in Stutensee.

Spenden

Für unsere Arbeit sind wir dankbar über Spenden. Für eine Spende steht Ihnen nachfolgende Bankverbindung zur Verfügung:

Empfänger: Stadt Stutensee
Bank: Sparkasse Karlsruhe
IBAN: DE37 6605 0101 0013 0202 01
BIC: KARSDE66

Verwendungszweck: Spende Familienzentrum Friedrichstal

Liste bisheriger Spenderinnen und Spender: Herzlichen Dank!

  • Backhausverein Friedrichstal: für die Kuchenspenden 2019 Donnerstags "Offener Kaffe Treff"
  • Frau Hüttner von der Via Apotheke Friedrichstal für die Spende von € 350,00 für die Kinder- und Jugendarbeit
  • Scheune 40 Team für  die Spende und das Kochevent,
  • Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen Filiale Friedrichstal ( Frau Bauer/ Frau Hambsch) für die Spende von € 500,-. Diese Spende ist für die weitere ehrenamtliche Arbeit im Familienzentrum  Friedrichstal vorgesehen.
  • Kreuz + Quer Stutensee Spöck für die Spende von € 500,--
  • dm-drogerie markt, Filialleiterin Christina Vogel für die Sachspende, die wir in der GU den 4 schwangeren Müttern überreichen durften.
  • Pia Sauder "Salon Pia Haare Pur"für € 100,-.
  • Firma Just Bodenbeläge für die Prozente.
  • Fotostudio FOTOGEN digital GmbH
  • Susanne Heitz für den neuen Staubsauger und die neue Kaffemaschine.
  • via apotheke, Berliner Allee 42,  für den Verbandskasten.
  • Hebammenpraxis Elisabeth Wurth für die Garderobe.
  • Spende Volksbank Stutensee-Weingarten in Höhe von 100,-Eur aus der Aktion Torwandschießen

Kooperationen und Patenschaften

Unsere Kooperationspartner:

  • Familienbüro der Stadt Stutensee unter Telefon 07244/969-270
  • Familienzentren Landkreis Karlsruhe; www. familienzentren-karlsruhe-land.de
  • KarLa - Sozialpädagogische Hilfen für Familien e.V.
  • Stärke – Kurse Vorträge
  • Sozial-/Erziehungsberatung durch Tamara Burkard

Unsere Paten:

  • Servet Üzüm "Hellas Salute"
  • Tamara Burkard "Diplom Sozialpädagogin"
  • Melanie Schöne "DOULA"
  • Denise Hettmansperger  "Mamawerk"
  • Ulrike Joshani  "Reisebüro Friedrichstal" 
  • Birgit Steinbach "Scheune 40"

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren ImpressumDatenschutz