Ausstellungen

Aktuelle Ausstellung:  "Emotionen" ab dem 30. Januar
Aktuelle Ausstellung: "Emotionen" ab dem 30. Januar

Neben der etablierten Ausstellungsreihe „Kunst im Rathaus“ finden auch andere Ausstellungen in Stutensee ihren Platz, z.B. bei der zweijährig stattfindenden „Ausstellung der Künstler und Sammler“ in Staffort. Aber auch die BürgerBüros und die Kirchengemeinden bieten immer wieder interessante Ausstellungen in ihren Räumlichkeiten an.

Verlängerung der Ausstellung "Emotionen"

"Emotionen"

Kunst im Rathaus - Ausstellung "Emotionen" von Karin Pia Gamer wird verlängert  

Seit dem  30. Januar sind die Werke der Künstlerin Karin Pia Gamer in der Stadtverwaltung Stutensee zu betrachten. Da die geplante nachfolgende Ausstellung leider nicht stattfindet kann, hat sich Frau Gamer bereit erklärt Ihre Ausstellung "Emotionen" bis zum 17. April zu verlängern. Somit bleiben die Wände des Rathauses auch weiterhin farbenfroh bestückt, nutzen Sie diese Gelegenheit und besuchen die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Rathauses. Wir danken Frau Gamer für Ihre Bereitschaft uns auch weiterhin Ihre Werke zur Verfügung zu stellen und wünschen der Ausstellung weiterhin viel Erfolg und vor allem zahlreiche Besucher.

Karin Pia Gamer ist 1959 in Milwaukee-Wisc./USA geboren, aufgewachsen ist sie jedoch in Stutensee Blankenloch. Kreativität beschäftigte sie seit ihrer Kindheit und galt als Motivation für ihre Berufswahl als Dekorateurin. Hierbei erlernte sie ihr handwerkliches Geschick, sowie ihr Gefühl für Farben, Form und Stil. Bereits im Jahr 2007 begann sie im Atelier von Franz Tafferner in Neuthard mit der Acrylmalerei und Objektarbeit. Seit 2013 teilt sie ihre Kunst in diversen Ausstellungen, wie beispielsweise im Lutherhaus auf der „Spirit“ Messe in Schwetzingen. Karin Pia Gamer erweiterte ihren Kunsthorizont seit 2016 als Malerin in der Kunsthalle Karlsruhe mit Dietmar Israel, einem in Stutensee ansässigen Maler und Bildhauer, sowie durch die Teilnahme an verschiedensten Seminaren und Workshops. Seit Oktober 2018 bietet sie auch eigene Workshops in ihrem Atelier „einzigART´ig“ in Eggenstein an. Hierbei teilt sie gerne ihre Kreativität und Fähigkeiten mit den Besuchern. Ihr Talent sowie ihre Kunstfertigkeit ist den facettenreichen Objekten aus Treibholz und Metall sichtlich anzusehen. Ihre Kunst entsteht ohne konkrete Vorstellung. Sie lässt sich von einer Art inneren Fluss, Inspiration, gepaart mit einem hohen Maß an Intuition und Ausdruck ihrer Gefühlswelt lenken. Sie selbst erkennt ihre Kunst als Ausdruck ihrer Seelensprache.