Land novelliert erneut Corona-Verordnung

Coronavirus (SARS-CoV 2)

Corona: Änderungen zum 11.2. - Lockdown bis 7.3.2021

Das Land Baden-Württemberg hat die aktuelle Corona-Verordnung vom 30. November erneut novelliert, die Regelungen greifen ab Donnerstag, den 11. Februar 2021. Hier finden Sie die aktuelle Fassung der CoronaVO.

Wesentliche Änderung der Vorschriften ist der Wegfall der landesweiten Ausgangsbeschränkungen aufgrund eines Urteils des Verwaltungsgerichtshofs Mannheim.

"Die Gesundheitsämter vor Ort können jedoch nächtliche Ausgangsbeschränkungen von 21 bis 5 Uhr per Allgemeinverfügung umsetzen, wenn die 7-Tage-Inzidenz von 50 Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner sieben Tage in Folge in einem Land- oder Stadtkreis bei einem diffusen Infektionsgeschehen überschritten ist und bei Berücksichtigung aller bisher getroffenen anderen Schutzmaßnahmen die wirksame Eindämmung der Verbreitung von Erkrankungen mit dem Coronavirus ansonsten gefährdet ist. Dies ist nicht über die Corona-Verordnung geregelt, sondern über einen Erlass des Sozialministeriums." heißt es weiter dazu von seiten des Landes.

Weitere Informationen finden Sie auch unter der Webseite des Staatsministeriums sowie unter der entsprechenden Ebene.

Des Weiteren haben sich Bund und Länder in der MPK-Konferenz am 10. Februar auf die Verlängerung der bestehenden "Lockdown"-Maßnahmen bis zunächst 7. März geeinigt. Weitere Informationen hierzu werden - sobald das Land diese zur Verfügung stellt - ebenfalls veröffentlicht.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren ImpressumDatenschutz