Stadt Stutensee erstattet anteilig Mittagessensgebühren für den Monat März und zahlt die Platzpauschale für Tagespflege fort

Coronavirus (SARS-CoV 2)

„Zuweisungen des Landes den Familien zurückgeben“

Die Stadt Stutensee wird die Mittagessensgebühr für die verlässlichen Grundschulen beziehungsweise Ganztagesbetreuungen sowie für die städtischen Kindergärten für den Monat März anteilig allen Eltern zurückerstatten. Zudem wird die Stadt Stutensee auch weiterhin die Platzpauschale für die Stutenseer Kindertagespflegepersonen nahtlos fortzahlen. Entsprechende Beschlüsse fasste der zuständige Ausschuss für Verwaltung und Soziales der Stadt Stutensee im schriftlichen Verfahren am dritten August.

Die Coronavirus (SARS-CoV-2) – Pandemie hat auch die Kinderbetreuungseinrichtungen im März in voller Härte getroffen: Unter täglich steigenden Infektionszahlen mussten binnen weniger Tage Notbetreuungsangebote auf die Beine gestellt und Hygienekonzepte erarbeitet werden. In erster Linie haben die Auswirkungen der Pandemie jedoch vor allem die Familien getroffen. Die Stadt Stutensee hat in diesem Zusammenhang zeitnah nach Schließung der Betreuungseinrichtungen auch ab April alle Gebühren ausgesetzt. Die jüngsten Mittel aus den finanziellen Hilfen des Landes machen es nun auch möglich, den Eltern anteilig für den Monat März gezahlte Gebühren zurückzuerstatten. „Wir geben mit dieser wichtigen Entscheidung die Zuwendungen des Landes an den Ort ihrer eigentlichen Bestimmung, an die Familien“, betont Oberbürgermeisterin Petra Becker. Auch wenn der monatelange Ausfall der Betreuungsgebühren die Einrichtungen stark belaste, sei es insbesondere als zertifizierte „Familienbewusste Kommune Plus“ überaus wichtig, die Familien in diesen schwierigen Zeiten in jeder möglichen Form zu unterstützen, so die Oberbürgermeisterin.

Neben der Teilerstattung für die Eltern hat der Ausschuss für Verwaltung und Soziales zudem beschlossen, die Platzpauschale für die Kindertagespflege weiterhin fortzuzahlen und diese somit auch während des Ausfalls des Regelbetriebs in üblichem Umfang zu gewähren. Die Stadt Stutensee setzt bereits seit vielen Jahren auf eine enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Tageselten beziehungsweise mit dem Tageselternverein. Die Entscheidung zur Fortzahlung der Platzpauschale sei nicht nur ein wichtiges Zeichen sondern schaffe auch die wirtschaftliche Basis für die weitere Zusammenarbeit, erklärte Oberbürgermeisterin Petra Becker.