Mitteilungen der Ortsvorsteherin Spöck in der 35. Kalenderwoche 2020

Spöck

Umgestaltung Lindenplatz

In der letzten Ortschaftsratsitzung im Juli, wurde auch über die Teilumgestaltung des Lindenplatzes beraten. Statt einer bisher vorgesehenen Gesamtumgestaltung, die den Wegfall der PKW-Stellplätze und eine große Investitionssumme bedeutet hätte, stimmte das Gremium dem Vorschlag der Ortsvorsteherin zu, eine kleinere Umgestaltung zu realisieren. Das Ziel ist es, den Platz aufzuwerten und vor allen Dingen dem schönen alten Lindenbaum wieder mehr Raum zu schaffen und seine Wirkung zu verstärken. Ebenso soll der Radverkehr damit geregelt werden, der immer wieder recht schnell zwischen den Kübeln durchfährt.

Es ist vorgesehen, den Asphalt vom Lindenbaum bis zum Evangelischen Kindergarten zu entfernen und gärtnerisch anzulegen. Dies soll im Sinne der Nachhaltigkeit mit einer entsprechenden trockenresistenten Staudenbepflanzung erfolgen. In diesem Zuge soll ein Teil der Hecke um den Baum entfernt werden und eine neue Bank aufgestellt werden. Die bisherigen Kübel entfallen an der Stelle. Der Gehweg bleibt erhalten, entlang der Kronenstraße sollen zwei Längsparkplätze entstehen.

Durch die Maßnahme müssten die Fahrradfahrer in Nord-Süd-Richtung in Zukunft einen kleinen Umweg fahren. Für die Kindergartenkinder und ihre Eltern reduziert sich dafür der gesamte schnelle Zweiradverkehr direkt vor dem Eingangsbereich. Am Übergang Frommelweg (Fuß-und Radweg) soll durch eine entsprechende Maßnahme am Übergang zur Straße auch das Tempo der Radfahrer reduziert werden und somit wieder eine gleichberechtigte Situation entstehen.

Für diese Umgestaltung hat der Ortschaftsrat Mittel im Haushalt beantragt.

Termine und Erledigungen Bürgerbüro Spöck

Immer wieder kommen Bürgerinnen und Bürger ohne Termine und rasch stehen mehrere Wartende im Flur. Dies entspricht nicht den Coronaverordnungen, die einzuhalten sind. Unsere Mitarbeiterinnen sind angehalten die Wartenden nach Hause zu schicken. Deshalb meine Bitte: Vereinbaren Sie, auch für kleine Erledigungen, telefonisch einen Termin. Wollen Sie etwas abgeben, nutzen Sie bitte auch unseren Briefkasten.

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis.

Sprechstunde der Ortsvorsteherin

Aufgrund der aktuellen Lage entfällt nach wie vor die Sprechstunde. In dringenden Fällen hinterlassen Sie im Bürgerbüro Ihren Namen und Telefonnummer, ich rufe Sie gerne zurück. Oder Sie erreichen mich per E-Mail karin.vogel@stutensee.de und wir vereinbaren einen Telefontermin.

Ab Donnerstag, den 27. August biete ich wieder eine Sprechstunde in der Verwaltungsstelle in Spöck an. Donnerstags von 17 bis 18 Uhr. Dies ist leider noch keine offene Sprechstunde, bitte vereinbaren Sie unbedingt telefonisch mit dem Bürgerbüro Spöck einen Termin.

Ihre Ortsvorsteherin

Karin Vogel