Mitteilungen des Ortsvorstehers Spöck in der 9. Kalenderwoche 2018

Spöck

Arbeiten am Begegnungszentrum gehen weiter

Bitte um Rücksicht beim Parken

Aus gegebenem Anlass möchte ich Sie darum bitten, beim Parken, insbesondere in stark frequentieren Bereichen in Spöck, Rücksicht auf den Verkehr und die Fußgänger zu nehmen.

Wichtig ist hierbei zum einen, dass immer eine freie Fahrbahnbreite von mindestens 3,10 Meter eingehalten wird, damit auch Rettungs- und Versorgungsfahrzeuge noch problemlos durchfahren können. Insbesondere bei Kreuzungen ist auch darauf zu achten, dass die Sichtdreiecke immer freigehalten sind, um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Zum anderen sollten Sie beim Abstellen Ihres Fahrzeugs auf öffentlichen Straßen auch darauf achten, dass auch den Gehwegen eine Mindestbreite von 1,20 Meter erhalten bleibt, damit auch in ihrer Mobilität eingeschränkte Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer oder auch Kinderwägen den Bürgersteig problemlos passieren können. Herzlichen Dank!

 

Arbeiten am Begegnungszentrum gehen weiter  

Die Arbeiten am BZ schreiten voran. Der Innenausbau ist im vollen Gange. Alle Innenwände sind nun einseitig beplankt. Am Samstag, dem 03. März, wird an den Decken und Außenwänden weitergearbeitet. Dazu benötigen wir Helferinnen und Helfer, die gerne mit Holz arbeiten. Ab 8.00 Uhr treffen wir uns am Begegnungszentrum in der Kirchstraße.

Weitere Termine: 11. + 24. März 2018

 

Papiercontainer an der Grüngutabgabestelle

Der Papiercontainer steht der Spöcker Bevölkerung seit der letzten Woche wieder in gewohnter Weise hinter der Grüngutabgabestelle zur Verfügung. Es ist auch vorgesehen, dass die Glas- und Kleidercontainer (hinter der Anschlussunterbringung) dort aufgestellt werden. Wann dies der Fall sein wird, steht noch nicht fest. Ich hoffe aber, so bald wie möglich.

 

Die nächste Sitzung

vom Ortschaftsrat findet am Mittwoch, den 14. März 2018, im Sitzungssaal in der Verwaltungsstelle statt. Die Tagesordnungspunkte werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Ihr Ortsvorsteher

Manfred Beimel