Stadt Stutensee schließt öffentlich-rechtliche Vereinbarung mit umliegenden Hardt-Kommunen

Stutensee

Gutachterausschuss zentral in interkommunaler Zusammenarbeit

Der Gemeinderat der Stadt Stutensee stimmte in seiner öffentlichen Sitzung am 20.07.2020 der Fortsetzung der Übertragung der Aufgaben des Gutachterausschusswesens auf Grundlage der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung und damit dem Beitritt weiterer Kommunen in den Gemeinsamen Gutachterausschuss zu. Der Gemeinsame Gutachterausschuss soll bis zum 01.06.2021 stufenweise anwachsen und dann aus den Kommunen Bad Schönborn, Bruchsal, Eggenstein-Leopoldshafen, Forst, Hambrücken, Karlsdorf-Neuthard, Kronau, Östringen, Stutensee, Ubstadt-Weiher, Walzbachtal und Weingarten bestehen.

Durch die Größe des Zuständigkeitsbereiches mit rund 175.000 Einwohnern ergibt sich eine sehr gute Grundlage zur Ableitung der für die Wertermittlung erforderlichen Daten und die Ausarbeitung eines umfassenden Immobilienmarktberichtes. Vergangene Woche unterzeichnete Erste Bürgermeisterin und Leiterin des Baudezernats Sylvia Tröger vor diesem Hintergrund die entsprechende Vereinbarung im Rathaus Stutensee.