STUTENSEEBAD öffnet mit Einschränkungen wieder ab dem 29. Juni

Stutenseebad

Öffentlicher Badebetrieb mit Hygienekonzept

Foto: David Mathiessen

Ab Montag, den 29. Juni wird das STUTENSEEBAD nach der bereits teilweise erfolgten Wiederaufnahme des Lehrschwimmbetriebs  auch für die Öffentlichkeit wieder eingeschränkt öffnen. Zu diesem Zweck wurde für das Bad ein umfassendes Hygienekonzept anhand der Bestimmungen der maßgebenden Corona-Verordnung des Landes zu Sportstätten erstellt und nun zur Wiederaufnahme des öffentlichen Badebetriebs fortgeschrieben. Dabei konnte auch auf die seit vergangener Woche im Rahmen des Lehrschwimmbetriebs gesammelten Erfahrungen zurückgegriffen werden und so Vorkehrungen für einen bestmöglichen Infektionsschutz für die Badegäste getroffen werden.

Vor diesem Hintergrund sind bis auf Weiteres zunächst maximal 20 Personen im Schwimmerbecken beziehungsweise fünf pro Schwimmbahn sowie zehn Personen im Nichtschwimmerbecken zugelassen. Die Schwimmbahnen werden mit Trennleinen abgesteckt. Der Mindestabstand von 1,5 Metern muss zu jedem Zeitpunkt eingehalten werden. Im Kassen-, Eingangs- und Umkleidebereich ist zudem eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Umkleidekabinen werden auf Einzelkabinen beschränkt, diese werden regelmäßig desinfiziert. Spinde werden nach der Nutzung markiert und erst nach Desinfektion wieder freigegeben. Duschen dürfen maximal von drei Personen gleichzeitig vor dem Betreten der Schwimmhalle genutzt werden. Für das Duschen nach dem Schwimmen sind die Duschräume gemäß dem Hygienekonzept nicht geöffnet.

Der Zutritt während des öffentlichen Badebetriebs ist zunächst nur mit telefonischer Voranmeldung unter Angabe des gewünschten Zeitfensters unter 07244/969-118 möglich. Zwischen den Zeitfenstern werden Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt. Die geänderten Öffnungszeiten ab der dem 29. Juni für die Wiederaufnahme des öffentlichen Badebetriebs lauten sowie weitere Informationen finden Sie unter der entsprechenden Ebene.