40 Jahre Städtepartnerschaft Stutensee – Saint-Riquier

Friedrichstal Stutensee

Anfänge der Partnerschaft - ein langer Weg

Die Vorgeschichte ist eigentlich eine Geschichte der Enttäuschung, der Angst, des Zweifels, der Unsicherheit und der Ungewissheit. Dies wird schon daran deutlich, dass die Partnerschaft offiziell seit 1982 besteht, der Beginn der Kontakte jedoch im Jahre 1968 liegt. Damals stieß Gustav Gorenflo bei der Suche nach der Herkunft seiner hugenottischen Vorfahren auf den Ort "Gorenflos" in Nordfrankreich. Ein Bewohner dieses Ortes, ein ehemaliger Kriegsgefangener, der deutsch sprach, erzählte ihm und seiner Frau von einem "Schulmeister Gorenflos" im nahegelegenen Saint-Riquier. Eine schriftliche Anfrage beim dortigen Bürgermeister André Bas wurde unverzüglich beantwortet, so dass die Basis gefunden war für eine persönliche Begegnung im folgenden Jahr. Da Herr Bas sehr interessiert an engeren deutsch-französischen Beziehungen war, wurden die Kontakte intensiviert.

Am 06.08.1973 erfolgte nach mehreren vorausgegangenen Gesprächen ein offizieller Auftrag der Gemeinde Friedrichstal, eine geeignete Partnergemeinde ausfindig zu machen. Das Ganze ging jedoch nur sehr schleppend voran, wobei vielerlei Gründe oder Vorbehalte in unserer Gemeinde eine Rolle spielten.

Erst nach der Gemeindereform vom 01.01.1975 wurden die Aktivitäten wieder aufgenommen und verstärkt. Am 14. April 1975 und am 24. September 1975 wurde in Briefen an André Bas um Verständnis für die Haltung der deutschen Seite geworben: Zum einen sei die große Entfernung zwischen beiden Orten möglicherweise hinderlich für eine lebendige Partnerschaft, zum anderen sehe man Schwierigkeiten wegen der geringen Zahl der Vereine oder Vereinigungen in Saint-Riquier. Ein "privater" Besuch von André Bas im Ortsteil Friedrichstal im Jahre 1976 verdeutlichte seinen Wunsch nach Verwirklichung der Partnerschaft.

1977 war es endlich soweit: Eine Delegation aus Friedrichstal erkundete im September vor Ort die Möglichkeiten eines Austausches. Beeindruckt von der Herzlichkeit der "Gegenseite" wurden dann die entsprechenden Beschlüsse gefasst:

"Der Ortschaftsrat beschließt die offizielle Aufnahme einer partnerschaftlichen Verbindung und die Bildung eines entsprechenden Ausschusses." (07.10.1977)

Nachdem der Gemeinderat ebenfalls "grünes Licht" gegeben hatte, konnte die Beurkundung dessen, was sich mittlerweile durch gegenseitige Besuche bereits in der Praxis bewährt hatte, auch auf dem Papier vorgenommen werden.

Bei der Begegnung im Jahre 1981 in Friedrichstal wurden in einer gemeinsamen Sitzung der Verantwortlichen die Formalitäten besprochen, und am 05.09.1982 konnte dann in Saint-Riquier die Partnerschaft offiziell beurkundet werden.

Quellen: „Friedrichstal – Meilensteine aus drei Jahrhunderten“ von Günther Hornung u. Bertold Gorenflo, sowie weitere Fundstellen

Dass diese Partnerschaft von Erfolg gekrönt ist, zeigt die Tatsache, dass sie nun bereits seit 40 Jahren besteht und überaus lebendig ist. Dieses Jubiläum möchten wir dieses Jahr feiern. Deshalb findet am Sonntag, den 7. August 2022 um 10:30 Uhr auf der Marktplatzwiese vor der evangelischen Kirche im Stadtteil Friedrichstal ein ökumenischer Gottesdienst statt. Im Anschluss an den Gottesdienst und die Kranzniederlegung am Ehrenmal wollen wir den Stein zum 40‑jährigen Partnerschaftsjubiläum enthüllen. Mit einem Apéro beschließen wir den Vormittag.

Hierzu laden wir recht herzlich ein.

Bernd Zanger

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren ImpressumDatenschutz