Sprechstunde des Betreuungsvereins SKM

„Regionale Beratung rund um Betreuungsrecht und Vorsorgevollmacht“

Das kostenfreie Beratungsangebot in Stutensee zum Thema Betreuungsrecht und Vorsorgevollmacht wird weiter angeboten. Durchgeführt wird diese Sprechstunde von Petra Schaab, Sozialarbeiterin und Geschäftsführerin des Betreuungsvereins des SKM im Landkreis Karlsruhe. Das Angebot wurde bisher über 3 Jahre lang durch die Haus- und Straßensammlung der der Caritas Bruchsal in Kooperation mit der Katholischen Seelsorgeeinheit Stutensee-Weingarten ermöglicht. In Zukunft werden die Kosten der Sprechstunde über Mittel der Stadt Stutensee finanziert. Wie schon bisher stellt die Stadt Stutensee auch die notwendigen Räumlichkeiten im Rathaus zur Verfügung und koordiniert die Terminanfragen.

Das Angebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger mit Fragen zu Vorsorgevollmachten und rechtlicher Betreuung. Dabei typische Fragen sind: Wie erstelle ich eine rechtsgültige Vorsorgevollmacht? Brauche ich eine Beglaubigung oder einen Notar? Was ist der Unterschied zwischen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung? Wie kann ich dafür sorgen, dass für jemand eine Betreuung eingerichtet wird?

Außerdem ist der SKM Ansprechpartner für alle Fragen, die sich bei der Übernahme und Führung einer ehrenamtlichen Betreuung ergeben können. Die Beratung findet immer am ersten Mittwoch eines Monats statt. Nächste freie Termine sind 7. März, 4. April, 2. Mai, 6. Juni und 4. Juli. Für Terminanfragen wenden Sie sich bitte an das FamilienBüro Stutensee, Telefon 07244/969-131 oder -139.

Ebenso in Kooperation mit dem SKM findet am Donnerstag, 19. April um 19 Uhr ein Vortrag „Vorsorgen für den Notfall“  zum Thema Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung im Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V. statt. Anmelden hierzu kann man sich ebenfalls im FamilienBüro.