Erster Bauunterabschnitt läuft seit vergangenem Montag

Verkehrsinfrastruktur

Speyerer Straße wird umfangreich saniert

Die Speyerer Straße im Stadtteil Spöck wird vollumfänglich saniert. Die Arbeiten erfolgen dabei in mehreren Bauunterabschnitten zwischen Reitteil- und Spechaastraße und sollen bis Ende Mai 2022 fertiggestellt sein. Der Zweckverband Wasserversorgung Mittelhardt wird dabei auch die Wasserleitungen erneuern. Im Zuge dieser Maßnahme wird der Mischwasserkanal teilweise ausgewechselt und die Stadt Stutensee die Wasserhausanschlüsse erneuern. Mit den Bauarbeiten verbunden ist eine abschnittsweise Vollsperrung, alle Anwohnenden wurden über einen Flyer bereits informiert.

Zunächst wurde in diesem Zusammenhang und mit Baustelleneinrichtung die Speyerer Straße im Bereich zwischen der Reitteil- und der Kreuzung Alber-Schweitzer-Straße voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Adler- und Friedrichstraße und wird dementsprechend ausgeschildert. Vor dem Hintergrund der Sperrungen wird es zudem erforderlich, die bestehenden Bushaltestellen temporär zu verlegen: Die Haltestelle in der Albert-Schweitzer-Straße wird in die Friedrichstraße, der Haltepunkt in der Siedlungstraße weiter nach Süden verlagert. Der erste Bauabschnitt umfasst dann den Bereich zwischen Cranachweg bis Friedrichsstraße und soll im August dieses Jahres beendet werden.

Die Fahrbahn der Speyerer Straße ist insbesondere im Bereich zwischen der Albert-Schweizer-Straße und der Friedrichstraße in einem sanierungsbedürftigen baulichen Zustand. „Die erforderliche Frostschutzschicht ist im Straßenaufbau der gesamten Speyerer Straße nur teilweise vorhanden, dazu erfolgten in den vergangenen Jahren mehrere Straßenaufbrüche, so dass die Asphaltdeckschicht größere Schäden aufweist“, erklärt Bauamtsleiter Johannes Klawe. Um Synergieeffekte zu nutzen, sollen im Rahmen der Straßenbauarbeiten im Bereich zwischen der Albert-Schweizer-Straße und der Friedrichstraße eine Kanalaufdimensionierung umgesetzt und die bestehende Wasserversorgungsleitung zwischen der Albert-Schweizer-Straße und der Spechaa Straße gegen eine größere Leitung getauscht werden. Die Kanal- und Leitungsbaumaßnahmen werden dabei vor der Straßenbaumaßnahme durchgeführt, im Anschluss wird die Speyerer Straße dann im gesamten Sanierungsbereich neu ausgebaut. Die Ertüchtigung des Kanalnetzes an dieser Stelle wird auch vor dem Hintergrund der laufenden Erschließung des Neubaugebiets „Vierundzwanzigmorgenäcker“ und den damit langfristig verbundenen, steigenden Auslastungen erforderlich.

Die Stadtverwaltung bittet um Beachtung und Verständnis für die temporären Beeinträchtigungen in Verbindung mit der Maßnahme.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren ImpressumDatenschutz