Durchführung von Trauerfeiern bei Bestattungen

Stutensee

Stadt Stutensee öffnet Aussegnungshallen

Aussegnungshalle in Friedrichstal

Das Kultusministerium von Baden-Württemberg erließ am 3. Mai eine weitere Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (SARS-Cov-2) mit Auswirkungen auf Bestattungsfeierlichkeiten. Nach vorheriger Erstellung eines Infektionsschutzkonzeptes wurde damit die Öffnung der Stutenseer Aussegnungshallen wieder möglich. Das Ordnungsamt hat ein solches Konzept erstellt und den Bestattern und Kirchen zukommen lassen. Durch die Einhaltung der Mindestabstände wird das örtliche Platzangebot verringert, so dass die Teilnahme nur einer begrenzten Anzahl an geladenen Trauergästen möglich sein wird. An den Trauerhallen der Stadt Stutensee befinden sich Hinweisplakate zu den Bestimmungen und der jeweils möglichen Teilnehmerzahl. Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den mit der Beerdigung beauftragten Bestatter.

Für die Bestattungsfeierlichkeiten direkt am Grab können wie bisher insgesamt 50 Personen teilnehmen, sofern auch hierbei der Mindestabstand eingehalten wird.