Stutensee erneut landkreisweit auf Platz eins - bundesweit auf Platz vier

Bildung & Freizeit

Feierliche Siegerehrung zur STADTRADELN-Aktion in Stutensee

Auf Platz eins in der absoluten Wertung: Das Thomas-Mann-Gymnasium.

Vor diesem Hintergrund fand vergangene Woche auch wieder eine feierliche Siegerehrung, unter Einhaltung der allgemeinen, infektionsschützenden Hygienemaßnahmen, statt. Die Teilnahme war in diesem Zusammenhang auf die Siegerinnen und Sieger beschränkt. Für das STADTRADELN 2020 werden sowohl die besten Teams als auch die besten Einzelradelnden mit Sachpreisen geehrt.

Auf Platz drei der Einzelradelnden ist Christian Schaefer aus dem „NDT Global Cycling Team“ mit 1.729 Kilometern und damit vermiedenen 254,1 kg CO², gefolgt von Erhard Gamer vom Team „Starke Beine statt Superbenzin“ mit 1.750 Kilometern und somit 257,3 kg eingespartem CO². Auf Platz eins der Einzelradelnden ist Martin Monninger vom Team „PII Pipetronix GmbH – Die Pipeline-Radler“ mit stolzen 2.044 Kilometern, was einer Vermeidung von 300,4 Tonnen CO² entspricht.

Da das STADTRADELN auch auf dem Teamgedanken aufbaut, werden natürlich auch herausragende Teamleistungen gewürdigt. Aufgrund der besonderen Erfolge werden 2020 die Teams in zwei Kategorien prämiert: Nach den meist gefahrenen Kilometern pro Kopf, also in der relativen Wertung sowie die Teams nach den absolut insgesamt am meisten gefahrenen Kilometern. Auf Platz drei in der relativen Wertung ist das fünfköpfige Team „Starke Beine statt Superbenzin“ mit 4.817 Kilometern, also durchschnittlich 963,3 Kilometern pro Kopf. Den zweiten Platz belegt das Team das Zweierteam „Die Baders on Tour“ mit insgesamt 1.015,8 Kilometern pro Kopf und 2.032 Kilometern insgesamt. Auf Platz eins in der relativen Wertung steht das Team „Schnüsch“ mit 1.117 Kilometern pro Kopf beziehungsweise 8.240 Kilometern insgesamt.

In der absoluten Wertung hat das „Piraten Team“ mit 39 Radelnden und insgesamt 13.016 Kilometern den dritten Platz erreicht. Auf Platz zwei ist das 94-köpfige Team „MSC Avnet Technologies Spöck“ mit 21.816 Kilometern. Platz eins in der absoluten Wertung geht in diesem Jahr an das Team „TMG radelt“: Fast 300 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer sind für insgesamt 55.774 Kilometer unermüdlich in die Pedale getreten und haben damit beeindruckende acht Tonnen CO² eingespart. Für dieses besondere Engagement und als Dank erhält das Thomas-Mann-Gymnasium einen Wasserspender für das Schulzentrum, welcher zeitnah angebracht werden wird.

Oberbürgermeisterin Petra Becker sprach allen Teilnehmenden der diesjährigen STADTRADELN-Aktion ihren großen Dank aus. „Gemeinsam haben Sie alle ein Zeichen für mehr Klimaschutz gesetzt und zu unserem guten Ergebnis beigetragen. Dies verdient unser aller Anerkennung“, so die OB. Gleichzeitig gab die Oberbürgermeisterin bekannt, dass sich Stutensee auch im kommenden Jahr an der STADTRADELN-Aktion beteiligen wird um weiterhin ein Zeichen für Klimaschutz und nachhaltige Mobilität zu setzen. Weitere Informationen rund um die STADTRADELN-Aktion finden Sie auch unter der entsprechenden Ebene.