Notwendige Reparatur- und Wartungsarbeiten im Hallenbad Spöck

Stutensee

Hubboden aktuell nur eingeschränkt nutzbar

Im Hallenbad Spöck gibt es aktuell eine technische Störung. Durch einen Defekt der Wassertiefenmesseinrichtung kann der Hubboden nur noch durch die Schwimmmeister bewegt werden. Der Badebetrieb kann aber insbesondere für die gerade begonnenen Schwimmkurse aufrechterhalten werden.

Da ohnehin noch Wartungsarbeiten am Hubboden durch eine Fachfirma ausstehen, bei denen der Hubstempel und die Kolbenstange ausgetauscht werden müssen, soll in diesem Zuge auch die Störung beseitigt werden. Dies hat der Ausschuss für Umwelt und Technik in seiner Sitzung am 5. Juli 2021 beschlossen. Über die allgemeine Zukunft des Hallenbades in Spöck wird der Gemeinderat voraussichtlich im Herbst beraten.

Üblicherweise findet die jährliche Wartung während der Sommerferien statt. Da in diesem Fall jedoch Lieferzeiten von 12 bis 14 Wochen erwartet werden, müssen die Arbeiten in den Herbst verlegt werden.

Die Gesamtkosten für Reparatur und Wartung belaufen sich auf etwa 25.800 Euro und sind durch die eingestellten Haushaltsmittel gedeckt.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen Akzeptieren ImpressumDatenschutz